Pain Nurse, zum Profi im Schmerzmanagement werden.

Pain Nurse Schmerzmanagement

Umfangreiche Weiterbildung im Schmerzmanagement

Die Weiterbildung im Schmerzmangement zur Pain Nurse orientiert sich am Schmerztherapeutischen Curriculum für die integrierte Aus-, Weiter- und Fortbildung in der Pflege der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V..

Der Unterricht verläuft nach unserem Modulsystem und beinhaltet viele Zusätze neben dem Curriculum, um Ihr Fachwissen noch zusätzlich erweitern zu können oder auch aufzufrischen.
Der Abschluss kann innerhalb von 4 Wochen erarbeitet werden und hängt maßgeblich von Deinem persönlichen Engagement ab.

Schmerz ist in erster Linie ein Warnsignal, welches uns vor Schaden beschützen soll. Während es bei akuten Verletzungen einen sehr wichtigen Zweck erfüllt, kann es bei Chronifizierung zu einer starken Belastung werden. Die ursprüngliche Warnfunktion geht verloren und schießt übersteuerte Impulse durch unser Nervensystem, welches nur noch zu einer Belastung wird.
Viele Menschen mit chronischen Erkrankungen leiden unter dauerhaften Schmerzsymptomen. Patienten mit Tumoren oder Amputationen sind bereits massiv durch die Erkrankung belastet, die richtige Therapie bei der Schmerzbekämpfung kann ihnen Linderungen verschaffen. Die Erhöhung der Lebensqualität spielt immer eine zentrale Rolle.

Ihre Aufgabe wird es sein, in Zukunft die Therapie zu unterstützen und die Lebensqualität von Schmerzpatienten zu verbessern.
Dies bedeutet ein umfassendes Wissen um medikamentöse Therapien, aber auch alternative Verfahren wie Wärme und Kälte Anwendungen, ätherische Öle, Muskelarbeit, Nervenstimulation und lösen von krampfhaften Verspannungen. Die Analyse durch Einschätzung der Qualität des Schmerzes und Triggerfaktoren.

Auch wirst Du Menschen beurteilen, die selbst keine Schmerzen mehr äußern können. Die Analyse und Therapie zählen als Königsdisziplin und wir bringen Dir das Werkzeug bei, dieses zu meistern.

Einzelne Themenbereiche:

  • Hirnpsychologische Grundlagen
  • Grundlagen der Schmerzphysiologie
  • Grundlagen der Schmerztheraphie
  • Alternative Schmerzbewältigung
  • Pharmakologie
  • Rechtliche Grundlagen
  • Ethische Aspekte im Schmerzmanagement
  • Kommunikation und Konfliktmanagement
  • Schmerzvermeidung
  • Verhinderung der Chronifizierung des Schmerzes
  • Schmerzanamnese, Messung und Dokumentation von Schmerz
  • Medikamentöse und nicht-medikamentöse Schmerztherapie
  • Grundlagen des Beratungsgesprächs
  • Patientenberatung
  • Port- und Kathetersysteme
  • Schmerztherapie bei Kindern
  • Schmerztherapie bei rheumatologischen Erkrankungen
  • Schmerztherapie bei neurologischen Patienten
  • Physikalische Methoden zur Schmerzlinderung

Modulaufbau zur Pain Nurse 50 UE

Grundlagen – Anatomie Physiologie und Pathophysiologie des Schmerzes

Schmerzarten

Schmerzeinschätzung und -dokumentation bei chronischen Schmerzpatienten
Planungs- und Koordinationskompetenzen
Schulung und Beratung von Patienten und Angehörigen

Medikamentöse Schmerztherapie
Nichtopioide, Opioide, Adjuvanzien (Koanalgetika, Begleitmedikamente) Bei tumor- und nichttumorbedingten Schmerzen.
Therapeutische Grundprinzipien und Schmerzarten
Nebenwirkungsmanagment

Akutschmerztherapie
Schmerzeinschätzung und -dokumentation bei akuten Schmerzen
Organisation eines Akutschmerzdienstes
Überwachung
Regionalanästhesieverfahren
Externe Medikamentenpumpen, PCA

Invasive Schmerztherapie
Blockadetechniken
Neurostimulationsverfahren
Implantierbare Medikamentenpumpen und Ports
Notfallbehandlung von Zwischenfällen bei schmerztherapeutischen Interventionen

Psychologische Aspekte des Schmerzes
Das Bio-psycho-soziale Schmerzmodell
Verarbeitungsebenen des Schmerzes
Somatoforme Schmerzstörung, Somatisierungsstörung
Komorbität: Angst, Depression, Sucht
Psychologische/psychotherapeutische Therapieverfahren

Multimodales Therapiekonzept
Pflegende als Kotherapeuten

Nichtmedikamentenöse Therapieverfahren
Transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS)
Akupunktur
Physikalische Medizin und Rehabilitation
Naturheilkundliche Verfahren (NHV)

Akute und chronische nichttumorbedingte Schmerzsyndrome
Kopf-, Gesichtsschmerzen
Rückenschmerzen
Fibromyalgiesyndrom
Neuropathische Schmerzen:
Zosterneuralgie
Stumpf – und Phantomschmerzen
Komplexes regionales Schmerzsyndrom (CRPS)

Schmerzmanagment beim alten und demenziell erkrankten Menschen

Schmerzmanagement bei Kindern und Jugendlichen

Tumorschmerz
Spezifische Besonderheiten der medikamentenösen Therapie
Symptomkontrolle
Palliativmedizin

Lernerfolgskontrolle (Schriftliche Prüfung)

Organisationsformen -aufgaben

Expertenstandard Schmerzmanagement

Pain Nurse

Weiterbildung
700,- Einmalig
  • Onlinekurs
  • Lernapp
Spezialist

Teilnahmevoraussetzung

  • Vollendung des 18 Lebensjahr
  • 3 jähig examiniert: Gesundheits- und KrankenpflegerInnen, AltenpflegerInnen, Gesundheits- und KinderkrankenpflegerInnen.
  • Ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift..
  • Internetfähiges Medium für den virtuellen Unterricht
  • Internetfähiges Medium für die Lernapp und deren Bestandteile
  • Für die Prüfung wird eine Webcam und ein Mikrofon benötigt.
  • Persönliche Eignung (Wird durch den Arbeitgeber vorbestimmt)

Preis: 700,- € pro Teilnehmer
Form: Berufsbegleitender Onlinekurs